Enten-Rennen 21.06.2015Ganz, ganz herzlichen Dank an alle
- Mit-Organisatoren
- Mithelfer
- Aufbauer
- Fotografen
- Schirm-Träger und Schirm-Halter
und natürlich die unglaublich vielen
- großen und kleinen Teilnehmer und
- Zuschauer
für das super-gelungene 1. Unterrather Enten-Rennen am Sonntag 21.06.2015!
Dankeschön!

Das 1. Unterrather Entenrennen hat am Sonntag über 1.000 Menschen an den Kittelbach gelockt. Sie ließen sich auch durch die zeitweise heftigen Regenschauer nicht abhalten, dem Spektakel beizuwohnen. Zum Glück war bis zum Start um 14:00 Uhr genügend Zeit, denn schon früh bildeten sich bei der notwendigen Registrierung der nummerierten Quietsche - Enten lange Schlangen. Das gab Gelegenheit, die zahlreichen phantasievoll verzierten Entchen zu bewundern: Punker und Queen, Turbo Duck und Formel-1-Pilot, Pinguin und Glamourgirl, Braut und Taucher, und so viele andere tolle Ideen, dass der Platz nicht reichen würde, alles aufzuzählen. Teilweise wurden bereits weit im Vorfeld via facebook die Bilder ausgetauscht. Aber auch die "Last- Minute-Verzierung" vor Ort war noch möglich.

Insgesamt gingen mehr als 500 der Plastiktierchen im Kittelbach an den Start über die rund 700 Meter lange Strecke. Und bei uns schwimmen die Enten wenigstens noch selber und müssen nicht mit Wasserspritzen an das Ziel gebracht werden. Es war ein tolles Bild, den Pulk der gelben Pünktchen auf seinem Weg zu verfolgen. Manche Entchen schwommen vorwärts, manche rückwärts, manche bildeten scheinbar eine Gruppe, manche blieben hängen und mussten wieder ins Rennen geworfen werden. Auch die echten Enten ließen sich nicht von ihren "Konkurrenten" stören und "untersuchten" sie sogar teilweise intensiv, bevor sie sie als uninteressant links liegen ließen. 

Auch wenn es eigentlich nur eine Riesen-Gaudi sein sollte, so gab es doch etwas zu gewinnen: Nach etwa einer Dreiviertelstunde war die erste Ente am Ziel und bescherte der 7-Jährigen Annalena ein Wellnesswochenende, das sie nun gemeinsam mit ihren Eltern verbringen wird.
Die weiteren Preise: Eine I-Watch sowie 3 Einkaufgutscheine zwischen 50 bis 150 €. Und auch die letzte Ente im Ziel bekam einen spontan ausgelobten Sonderpreis.

Wie vorher versprochen überweist die Unterrather Händlergemeinschaft „Einkaufs-Trümpfe Unterrath e.V.“ als Veranstalter aus dem Erlös des Entenverkaufs aufgerundet 600 €  an die Neue-Bäume-Aktion der Stadt für Neupflanzungen nach dem Sturm Ela. Und sollte sich wider Erwarten nach der Auszählung herausstellen, dass etwas Geld übrig ist, wird es auf jeden Fall der Region Unterrath zugute kommen.

Ach ja: Alle Enten wurden aus dem Wasser geholt. Wir garantieren, dass Keine in den Rhein oder gar in die Nordsee geschwemmt wurde. Und wer seine Ente noch abholen möchte, kann dies tun: Die übrig gebliebenen, noch nicht von ihrem Eigentümer entnommenen Quietsche Enten können im TuS Treff an der Eckenerstr. 49 herausgesucht werden. 

Zum Schluss unsere persönliches Fazit: Das schreit nach Wiederholung im nächsten Jahr. Dann können auch einige der Unzulänglichkeiten vermieden werden, die jetzt den Ablauf (aber auch nur ein ganz klein wenig) gestört haben.
Wir bitten hierfür um Entschuldigung!
Dies war unser erstes Enten-Rennen und wir konnten nur daraus lernen.
Herzlichen Dank!

Und hier gibt es ganz viele Fotos:

Entenrennen Album1Album 1

Entenrennen Album2Album 2 Fotos: Susanne Schröder, Foto & More

Entenrennen Album3Album 3, Fotos: Christof Nikodemus, Foto-Kiste

 

Wir gratulieren den Gewinnern:

1. Platz: Ente #0321 Annalena B.

2. Platz: Ente #0411 Marco B.

3. Platz: Ente #0026 Familie O.

4. Platz: Ente #0031 Axel K.

5. Platz: Ente #0108 Familie F.

Sonderpreis: Ente #0218 Nadine R.